The Dragon’s Back Race 2019

 

Es ist geschafft!!!

Tag 5 (Freitag, 24. Mai, 63.4 km, 1954 HM)

Das Leiden hat ein Ende, unsere beiden Helden Rats und Chrigel haben das Dragon’s Back Race 2019 erfolgreich abgeschlossen und die wahnwitzige Distanz von 315 km in 5 Tagen zurückgelegt.

Chrigel hat in der heutigen Etappe in 8:39:23 auf dem 38. Rang gefinisht, was ihn in der Schluss-Gesamtrangliste auf den 35. Rang bringt. Rats hat das Ziel heute nach 13:36:36 auf dem 206. Platz erreicht. In der Schlussrangliste belegt er aktuell den 198. Rang.

Der ckr-Fanblog gratuliert euch beiden Total-Verrückten und wünscht euch gute Erholung bei guter Speise und sicher auch etwas Trank 🙂

Wir melden uns wieder, wenn es erstes Feedback der Protagonisten gibt.

Morning Update 7:00

Am Dragons‘ Back Race verdient sich Rats den Pokal für atomuhrgetaktetes Laufen. Nach verhaltenem Start mit dem 302. Abschnittsrang platzierte er sich auf den Rängen 228, 232 und 227 und liegt vor der letzten Etappe auf dem 229. Gesamtrang.

Von Rats und Chrigel haben wir gestern nicht mehr gehört. Rats ist bereits wieder auf der Strecke, ckr wird ihm sicher bald folgen.

Wir wünschen den beiden viel Erfolg auf der letzten Etappe und hoffen, dass Chrigel sich auch am letzten Tag noch an der schönen Umgebung erfreuen kann 🙂

Tag 4 (Donnerstag, 23. Mai, 67 km, 2143 HM)

Die heutige Etappe war aus der Ferne schwierig zu verfolgen: auf dem letzten Drittel der Strecke konnten die GPS-Daten nicht versendet werden und so wusste man nie genau, wer sich wo befindet. Chrigel war irgendwann nach 18 Uhr im Ziel. Eine Tagesrangliste ist noch nicht verfügbar. Die Gesamtrangliste war bereits kurz aufgeschaltet, ist nun aber wieder offline. ckr soll den heutigen Abschnitt um Rang 50 beendet haben und liegt nun auf dem 37. Gesamtrang. Folglich scheint er sich von der gestrigen Tortur etwas erholt zu haben. Wir gratulieren 🙂 Rats ist noch auf der Strecke, wird aber sicher auch bald im Ziel eintreffen.

Wir warten, bis das Dragon’s Back Race Signale aus dem walisischen schwarzen Loch sendet und melden uns morgen früh zum Start der Finalen Etappe wieder.

Morning Update 7:00

Rats ist gestern nach 15:04:53 h auf dem 232. Etappenrang eingelaufen und befindet sich nun auf dem 239. Zwischenrang. Weiter Infos haben wir von ihm nicht, dem Verpflegungskonzept mit Bier-Stopp ist er treu geblieben und das scheint sich nicht nachteilig auszuwirken 🙂

Von Chrigel war noch zu hören, dass es grösste Probleme mit dem Energiehaushalt hatte und sich während des ganzen Tages nicht vernünftig verpflegen konnte. Nicht die besten Voraussetzungen für einen Lauf über 70 km.  An einem seiner ersten Marathons in Luzern ist er nach ca. 35 km in ‚die Wand‘ gelaufen. Gestern dauerte der Lauf gegen die Mauer 70 km…

Wir hoffen, dass unsere beiden Athleten eine gute Nacht hatten, sich so weit wie möglich erholt haben und wünschen viel Erfolg auf dem heutigen Abschnitt, der zwar etwa gleich lang ist, aber ein etwas ‚einfacheres‘ Streckenprofil hat.

Tag 3 (Mittwoch, 22. Mai, 69 km, 3341 HM)

Der dritte Tag mit der Königsetappe brachte die grosse Zäsur. Leider hat es Chrigel erwischt und wir müssen unsere Ansprüche und Hoffnungen von „Angriff auf die Top-10“ zum olympischen Gedanken und „dabei sein und dabei bleiben ist alles“ redimensionieren.

Aber der Reihe nach: bereits Chrigels Nachricht heute Morgen, dass seine Oberschenkel nur noch Kater, nicht mehr Muskel seien, liess nicht das Allerbeste erhoffen. Laut ckr sind die unzähligen Bergab-Passagen das grösste Problem. Vielleicht ahnte Chrigel schon am Morgen, dass es hart werden könnte. Er startete jedenfalls schon vor 8:00 Ortszeit, obwohl das Zeitfenster für den Start bis 9:00 offen stand.

Die Abschnittszeiten und -ränge sind noch nicht verfügbar. In der Tageswertung belegt ckr in 12:01:14 den 69. Rang, in der Gesamtwertung liegt er nun auf Rang 34. Die Liste der DNF ist in der Tagesrangliste beinahe so lang wie diejenige der Klassierten! Deshalb ein grosses Bravo an dich als Ultramarathon-Novizen, Chrigel. Wir wünschen dir gute Erholung mit geniessbarem Essen und erwarten dich morgen zum Start an Tag 4 in der walisischen Hölle.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist Rats noch unterwegs. Er hat noch etwa 6.5 km zu bewältigen. Gogogo Rats, bring die Königsetappe ins Trockene!!

Early Morning Update 6:00

Nach der gestrigen Etappe hat Rats sich vom 302. auf den 259. Rang Overall verbessert. Das lag an seinem starken Lauf und der wohl ab jetzt ständig wachsenden Zahl von DNF’s. Wir hoffen, dass beides so bleibt.

Von ckr war noch zu hören, dass die Übernachtungen im Zelt super seien und dass die Oberschenkel nur noch Kater und keine Muskeln mehr seien…

Heute steht die Königsetappe über knapp 70 km mit wiederum ganz vielen Höhenmetern an.

Rats wird sich im gestaffelten Start sicher bald auf den Weg machen.

Tag 2 (Dienstag, 21. Mai, 55.4 km, 3042 HM)

Evening Update 21:30

———-

Vor kurzem hat Rats das Ziel erreicht. Er ist den Abschnitt heute schneller gelaufen als die kürzere gestrige Strecke. Das Gesamtklassement hat aktuell noch keine grosse Aussagekraft, aber er wird sich sicher deutlich verbessern.

Chrigel hat sich auch noch zu Wort gemeldet. Sinngemäss: „es ist brutal hart, die Oberschenkel schmerzen und krampfen, vor allem bergab. Heute bin ich zu schnell gestartet, hat sich jemandem angehänt. Man isst fortwähren bis es einem schlecht wird und muss dann noch weiterfuttern. Es sei aber insgesamt cool, wunderschöne Landschaften“

Die Luft reicht noch fürs Sightseeen, wir sind zuversichtlich und erwarten gespannt Tag 3. Gute Nacht 🙂

———-

ckr hat die heutigen 55 km in 9:29:36 h gelaufen und den 14. Etappenrang realisiert. Die Abschnittsplatzierungen waren wieder recht regelmässig, vor allem mit keinen Ausreissern nach unten. In der Gesamtwertung liegt Chrigel aktuell auf dem 11. Rang. Zwei, welche gestern noch hinter ihm lagen, sind vorbeigezogen aber vor allem haben vier Konkurrenten heute bereits zünftig Federn gelassen. Der Führende hat schon ein stattliches Polster, rund um ckr sind alle noch sehr nahe beieinander. Wir hoffen, das er seine Uhrwerk-Pace, wie wir sie von seinen Marathons kennen, auch beim Dragon’s Back halten kann.

Um die Mittagszeit gelang es den Supportern vor Ort, Rats und Chrigel kurz zu treffen. Für ihn nicht ganz untypisch, gönnte Rats sich ein Bier, Chrigel hielt nur kurz inne bevor seine Jagd auf die Top-10 weiterging.

In welcher Verfassung sich ckr und Rats aktuell befinden, wissen wir nicht. Chrigel freut sich aber bestimmt schon auf seine bevorzugte Art der Nächtigung im Zelt 🙂 Rats hat aktuell noch ca. 7 km zurückzulegen und wird wohl etwa zur ähnlichen Zeit wie gestern im Ziel eintreffen.

Morgenupdate 21. Mai

Rats hat gestern das Ziel in 14:08:58 h um etwa 21 Uhr als 302. erreicht und sollte damit noch zu einer guten Mütze Schlaf gekommen sein. Wir hoffen, der Untergrund im Zeltcamp war nicht so felsig wie während des Laufs und drücken die Daumen für den heutigen Tag.

Auf dem Programm stehen 55.4 km mit 3‘040 Höhenmetern, gestartet wird wieder um 7:00.

WhatsApp Image 2019-05-20 at 23.00.38

Chrigel mit Erholungs-Vorsprung

Tag 1 (Montag, 20. Mai, 49.2 km, 3560 HM)

190520_Rats_Chrigel_startbereit

Heute Morgen um 7:00 Ortszeit ist der Startschuss zum Dragon’s Back Race 2019 gefallen.

Ursprünglich sollen Rats und Chrigel geplant haben, am Anfang gemeinsam zu laufen. Wir vermuten, dass Rats Chrigel schon nach kurzer Zeit davonjagte um dessen Chancen auf eine Top-Platzierung zu verbessern und selber in Ruhe laufen zu können.

Heute galt es, 49.2 km mit 3’560 Höhenmetern zu laufen. Chrigel finishte auf dem starken 13. Rang Overall in 9:10:47 h. Das ergibt eine Pace von gut 11 min/km!! Man kann sich kaum vorstellen, welche Hindernisse da den Läufern von den Organisatoren in den Weg gestellt wurden 🙂

Die Analyse der Abschnitte zeigt, dass ckr gemütlich startete, danach immer in den Top-30 mit einigen Ausrutschern nach oben (3. Abschnittszeit auf dem Weg zum CP10, der auf ziemlich direktem Weg von 350 auf über 900 müM führt).
Gegen Ende wurde Chrigel etwas langsamer, die Länge und das Höhenprofil der Strecke scheinen ihren Tribut gefordert zu haben.

Rats ist aktuell noch unterwegs und dürfte das Ziel in etwa 2 h erreichen.

Über weitere Infos verfügen wir leider nicht. Den mitgereisten Betreuern ist das Betreten des Camps verboten. Die Athleten übernachten in ihrer Zeltstadt und leben wie die Mönche ziemlich offline. Es gibt einzig Dragon-Mail (mit dem Hinweis, man solle nichts zu Privates schreiben, weil jedermann mitliest). Mal sehen, ob wir von Chrigel noch was hören.

Gute Erholung und bis morgen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s