Вы говорите на русском?

Die grammatikalische Korrektheit des Titels können wir nicht gewährleisten.

Leeres Stadion, schlechte Stimmung, ein jammernder Usain Bolt, für den es ungewohnt ist, dass eine Menschenmenge nicht schon durch seine Präsenz im Stadion in völlige Ekstase verfällt … Weder Christian noch sein Fanclub lassen sich von dergestalt schlechten Nachrichten aus Moskau beeinflussen. Chrigel ist schon seit einer Woche in Moskau und bestreitet dort seine letzten Vorbereitungen auf den Marathon. Wie sich diese Tage üblicherweise gestalten und wie die psychische Verfassung des Athleten dabei ist, konntet ihr bereits im zweiten ckr-Newsletter lesen. Demnach dürfte er sich momentan in der Fokus-Phase befinden und unsere Aktivitäten gar nicht mehr wahrnehmen 🙂

Folgendes können wir nicht gerade als die „latest news“ verkaufen, möchten es aber dennoch erwähnen: Christian hat vor knapp zwei Wochen in Frankreich seinen Formstand geprüft und ist einen 10 km-Wettkampf gelaufen. Entsprechend seiner und der Erwartungen des Fanclubs hat er den Lauf, der bei nicht übermässig warmen Temperaturen aber bei recht schwüler Witterung stattgefunden hat, in einer Zeit von 30:14 min gewonnen. Schon bei flacher Strecke wäre diese Zeit, die ckr noch vor der Taperingphase und auf Wochen mit sehr hohem Trainingsumfang folgend erzielte und daher nicht über die allerfrischesten Beine verfügt haben dürfte, bemerkenswert. Optimistisch auf das kommende Grossereignis blicken lässt uns aber die Tatsache, dass die Strecke etwas coupiert und mit ca. 80 Höhenmetern gespickt war. Damit stösst der Lauf zwar nicht in Sphären der härtesten Bergläufe vor. Der Schluss, dass Chrigel höhenbereinigt über flache 10 km für eine Zeit unter 30 Minuten gut gewesen wäre, ist aber sicher gerechtfertigt.

Exklusiv für diejenigen Leser des Fanclub-Blogs, welche sich für „Laufen nach Zahlen“ interessieren noch folgende Meldung aus Christians Trainingstagebuch: vergangenen Montag hat er zum letzten Mal seine Tempohärte getestet und ist auf der Rundbahn 2×3000 m in Marathonpace gelaufen. Die beiden Intervalle hat er in einer Zeit von 9:43, bzw. 9:41 min bewältigt. Die entspricht recht genau der Pace, die Christian in seinem Rekordrennen anlässlich des letztjährigen Berlin-Marathons auf den Asphalt gelegt hat. Einige Zuversicht für das Rennen vom Samstag ist folglich angebracht.

Bereits in den letzten Tagen haben sich zahlreiche Supporter aus dem Kreise seiner Familie und Freunde in Richtung Moskau aufgemacht, um Christian zu unterstützen. Eine grössere Delegation des Fanclubs wird sich morgen früh um kurz nach 7 Uhr auf die Reise machen.

Увидимся позже

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Вы говорите на русском?

  1. Hallo lieber Chrigi,dir Chrigi wünschen wir viel viel Erfolg bei Deinem Marathon. in Gedanken ganz fest bei dir senden ganz liebe Grüsse Jakob und Olga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s